Schlagwort-Archive: hui

HUI-Goldminenindex – Ausbruch aus Dreieck

Am Donnerstag brach der HUI aus seiner Dreiecksformation nach oben aus. Es scheint so, als blieben sichere Häfen gesucht.

HUI 7-4-2016

Die Standarderwartung liegt nun bei weiter steigenden Kursen. Aktuell notiert der Index bei 193 Punkten.

Sollten ein weiterer Anstieg auch deinen Erwartungen entsprechen, dann ist mein Wikifolio „Gold und Silber Majors“ ein einfacher Weg daran zu partizipieren. Seit seiner Emission vor über 2 Jahren konnte das Zertifikat den HUI um knapp 25 % outperformen.

HUI vs Gold & Silber Majors

Advertisements

Besser als der HUI

Als ich mein Wikifolio „Gold und Silber Majors“ am 4.7.2013 erstellte, beschloss ich die Beschreibung der Handelsidee mit folgenden Worten: „Der Ausverkauf der Gold- und Silberproduzenten im 2. Quartal 2013 sollte langfristig vernünftige Einstiegskurse gebracht haben.“

Auch wenn ich aus einer langfristigen Perspektive diesen Aussage immer noch 100 %ig unterschreibe, so muss ich mir doch eingestehen, dass mich die Intensität der weiteren Bewegung doch überrascht hat. Geplant war bei Auflage eine Buy & Hold Strategie, mit leichten Anpassungen in der Gewichtung und der Auswahl der Edelmetallwerte.

Schon nach wenigen Monaten verlangte der Markt eine Anpassung dieser Strategie, denn der Gold- und Silberminenmarkt präsentierte sich in wesentlich schwieriger Verfassung als erwartet. Die Erhöhung der Anzahl der gehandelten Werte, um eine bessere Diversifikation zu erreichen und ein aktiveres Management war die Antwort. So wurde die Anzahl von zehn auf 15 erhöht. Und über die Monate schwankte die Cashquote zwischen 0 und 80 %.

Dennoch die nackten Zahlen sind schwach. Entwicklung seit Erstellung -19,84 %, seit Emission -9,82 %. Der maximale Verlust liegt bei -56,02%. Vergleicht man diese Werte jedoch mit dem HUI, so verlor dieser seit dem Zeitpunkt der Erstellung meines Wikifolios um mehr als 35 %. Der maximale Verlust lag bei mehr als 65 %. Klar Verlust ist Verlust, jedoch konnte mein Wikifolio die letzten 2 1/2 Jahren seinen Referenzindex klar outperformen.

Im folgenden Chart möchte ich mein Wikifolio  mit dem Vector Gold Miners ETF seit dessen Auflegung vergleichen:

Majors vs Vector Gold Miners 4-2-2016

Auch hier erkennt man schön, dass im aktuellen Umfeld das gemanagtes Investment in Edelmetallwerte ein besseres Ergebnis zeigt.

Worauf basieren meine Investmententscheidungen? Hier fließen natürlich viele Faktoren ein. Jedoch hauptverantwortlich dafür ist der Commitment of Traders Report. Je nachdem wie sich die kommerziellen Händlern positionieren, werden Positionen auf- oder abgebaut. Je ausgeprägter desto intensiver. Natürlich funktioniert dies nicht immer und kann auch keine Kursverluste verhindern, über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren sieht man jedoch sehr gut, dass diese Vorgehensweise zumindest bessere Ergebnisse als eine Buy & Hold Strategie bringt. Weiter ist natürlich auch die Auswahl der Aktien für die Performance verantwortlich. Hier lege ich vorrangig Wert auf eine niedrige Verschuldung und niedrige Produktionskosten. Dies trifft aber nicht auf alle Werte zu, denn mit Barrick habe ich auch die Schuldenkaiser der Branche im Depot. Da der Wert aber überdurchschnittliche unter die Räder gekommen ist, rechne ich hier auch mit einer stärkeren Erholung. Die letzten Woche scheinen diese Annahme zu bestätigen.

Wem mein Wikifolio gefällt, der kann es sich hier gerne vormerken.

 

 

 

+36,9 % Monatsperformance – Kursfeuerwerk bei Majors

Auf Monatssicht konnte mein Minenportfolio ein Plus von 36,9 % erwirtschaften. Es freut mich, dass es derzeit begründete Hoffnung gibt, dass  sich der dreijährige Edelmetall-Bärenmarkt seinem Ende zu nähern scheint. Trotz des starken Anstiegs der letzten Wochen bleibt dieser Sektor unterbewertet, die Skepsis der Anleger ist weiter hoch und Gold uns Silber präsentieren sich sowohl im USD als auch im Euro derzeit in einer guten technischen Verfassung, sodass einer weiteren Outperformance der Edelmetall-Produzenten nicht viel im Wege zu stehen scheint. Alarmsignale senden derzeit jedoch die CoT-Daten. Vor allem beim Silber haben die Commercials Short-Positionen in Höhe von mehr als 32.000 Kontrakten aufgebaut.

Ich habe den Investitionsgrad im Wikifolio leicht auf 80 % reduziert. Sollte nach so einem starken Start ins Jahr der Markt einmal durchschnaufen wollen, was eher gesund denn ungewöhnlich wäre, steht mir ausreichend Liquidität für weitere Investitionen zur Verfügung.

GSM 17-1-15

Erhöhung der Cash-Quote im Minenportfolio

Kommentar zum Wikifolio „Gold und SIlber Majors„:

Ich nutzte hier den starken Anstieg der letzten beiden Wochen für Gewinnmitnahmen gegen Cash. Die Cashquote habe ich somit auf zirka 20 % erhöht. Der Sektor bleibt unterbewertet, jedoch gefallen mir im Silber die CoT Daten nicht mehr und auch die Tatsache, dass Silber beim starken Gold- und Minenanstieg des heutigen Tages nicht richtig mitgezogen ist. Sollte es hier zu einem Rücksetzer kommen, möchte ich Liquidität zur Verfügung haben. Sollten sich meine kurzfristige Skepsis als falsch erweisen, dann bin ich weiter mit 80 % investiert, um am Anstieg partizipieren zu können. „Buy the Dip“ könnte sich dann 2015 im Gold- und Silberminensektor als die richtige Strategie herausstellen.

HUI – mühsame Bodenbildung

Am Beispiel des NYSE ARCA GOLD BUGS INDEX (HUI) möchte ich zeigen, was notwendig sein wird, um die aktuell seit einem Jahr laufende Bodenbildung bei den Minen als abgeschlossen bezeichnen zu können.

Der 6-Monatschart zeigt uns die kurzfristig wichtigen Marken …

HUI – mühsame Bodenbildung weiterlesen