Schlagwort-Archive: Lyxor ETF BRAZIL

Wiki Weekly Comments „ET – ValueScout“ / KW 48 #Wikifolio

Zusammenfassung meiner Wikifolio-Kommentare (KW 48 / ET – ValueScout Performance)

28.11.2014 15:30:15

NORDEX (DE000A0D6554)

Gewinnmitnahme … die restliche Position wird per SL abgesichert.

28.11.2014 11:37:08

RAO GAZPROM ADR (US3682872078)

Der starke Preisrückgang des Ölpreises nach der Bekanntgabe der OPEC Entscheidung hinterlässt heute Spuren bei den Erdölunternehmen. So notieren BP, OMV und GAZPROM heute tief im roten Bereich, zwischen minus 3 und 6 Prozent. Die Gewichtung dieser Unternehmen im Wikifolio ist bei zirka 8 %. Verkäufe – in die Panik hinein – möchte ich nicht vornehmen. Hier preist der Markt derzeit wesentlich tiefere Preisniveaus beim Erdöl ein. BP und OMV habe ich aufgrund der guten Dividende und der günstigen Bewertung ins Wikifolio aufgenommen. Die OMV zahlt derzeit € 1,26 pro Anteilsschein, bei einem Gewinn pro Aktie von € 3,13. Bei BP verhält es sich ähnlich, sodass mir die Dividende hier als gesichert erscheint und ich eher über Zukäufe nachdenke. Bei GAZPROM verhält es sich ein wenig anderes, da hier doch einige politische Risken in meine Überlegungen mit hineinspielen. Hier werde ich in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen und den Wert vielleicht zugunsten eines anderen Ölförderers tauschen.

28.11.2014 11:36:41

OMV AG (AT0000743059)

Der starke Preisrückgang des Ölpreises nach der Bekanntgabe der OPEC Entscheidung hinterlässt heute Spuren bei den Erdölunternehmen. So notieren BP, OMV und GAZPROM heute tief im roten Bereich, zwischen minus 3 und 6 Prozent. Die Gewichtung dieser Unternehmen im Wikifolio ist bei zirka 8 %. Verkäufe – in die Panik hinein – möchte ich nicht vornehmen. Hier preist der Markt derzeit wesentlich tiefere Preisniveaus beim Erdöl ein. BP und OMV habe ich aufgrund der guten Dividende und der günstigen Bewertung ins Wikifolio aufgenommen. Die OMV zahlt derzeit € 1,26 pro Anteilsschein, bei einem Gewinn pro Aktie von € 3,13. Bei BP verhält es sich ähnlich, sodass mir die Dividende hier als gesichert erscheint und ich eher über Zukäufe nachdenke. Bei GAZPROM verhält es sich ein wenig anderes, da hier doch einige politische Risken in meine Überlegungen mit hineinspielen. Hier werde ich in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen und den Wert vielleicht zugunsten eines anderen Ölförderers tauschen.

28.11.2014 11:36:23

BP PLC (GB0007980591)

Der starke Preisrückgang des Ölpreises nach der Bekanntgabe der OPEC Entscheidung hinterlässt heute Spuren bei den Erdölunternehmen. So notieren BP, OMV und GAZPROM heute tief im roten Bereich, zwischen minus 3 und 6 Prozent. Die Gewichtung dieser Unternehmen im Wikifolio ist bei zirka 8 %. Verkäufe – in die Panik hinein – möchte ich nicht vornehmen. Hier preist der Markt derzeit wesentlich tiefere Preisniveaus beim Erdöl ein. BP und OMV habe ich aufgrund der guten Dividende und der günstigen Bewertung ins Wikifolio aufgenommen. Die OMV zahlt derzeit € 1,26 pro Anteilsschein, bei einem Gewinn pro Aktie von € 3,13. Bei BP verhält es sich ähnlich, sodass mir die Dividende hier als gesichert erscheint und ich eher über Zukäufe nachdenke. Bei GAZPROM verhält es sich ein wenig anderes, da hier doch einige politische Risken in meine Überlegungen mit hineinspielen. Hier werde ich in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen und den Wert vielleicht zugunsten eines anderen Ölförderers tauschen.

27.11.2014 18:20:42
OMV AG (AT0000743059)

BRENT -6% … Die Macht des Kartell

27.11.2014 13:51:18 Allgemeiner Kommentar

Weil hier ja doch einige Kommentare über den Ticker laufen, welche schon über den Start der Jahresendrallye sinnieren. Statistisch wäre der Startschuss zum jetzigen Zeitpunkt sehr ungewöhnlich, denn in Zwischenwahljahren ist das Marktverhalten im letzten Quartal folgendermaßen zu beschreiben. Um den Wahltermin Ende Oktober neigt der Markt zur Stärke, welche sich in der ersten Novemberwoche erschöpft. Die Wochen bis zu Thanksgiving zeigen uns dann meist ein eher schwaches Marktverhalten. Um den US-Feiertag kehrt dann wieder ein positiver Bias ein, der uns meist bis um den Nikolaustag steigende Kurse bringt. In der Zeit bis kurz vor Weihnachten befindet sich der Dezember dann öfter in schwierigerem Fahrwasser, hier sind fallende Kurse statistisch häufiger anzutreffen. Aus dieser Korrektur heraus startet dann kurz vor Weihnachten die Jahresendrallye. Es wäre daher sehr überraschend, wenn wir im Laufe des Dezembers nicht nochmals eine Korrektur sehen würden. Die Jahresendrallye sollte jedoch spätestens um den 20. Dezember Fahrt aufnehmen. Der derzeitige, positive Bias um Thanksgiving sollte noch bis zum 5./6. Dezember anhalten.

26.11.2014 10:56:05
LYXOR ETF BRAZIL (IBOVESPA) (FR0010408799)

Präsidentin Dilma Rousseff ernennt Joaquim Levy zum neuen Finanzminister. Die Ernennung Levys, der das Amt schon einmal innehatte, ist als positives Signal für Brasiliens Wirtschaft zu werten. Levy hatte in seiner vorigen Amtszeit das Rating von Brasilien auf „Investment Grade“ gebracht und gilt als konservativer Freund der Wirtschaft. Langfristig sollte die Börse des südamerikanischen Landes von dieser Entscheidung profitieren.

25.11.2014 21:00:30
ETFS MSCI CHINA A (DE000A1XEFE1)

CHINA – Das große Kaufsignal ist da! http://goo.gl/2x0yWZ
25.11.2014 16:17:06

Allgemeiner Kommentar

US-Shale-Boom am Ende? Über OPEC, Ölpreis, Saudi-Arabien & Verwerfungen am Shale-High-Yields Markt http://goo.gl/syPsFE

25.11.2014 15:51:01
ETFS RUSSEL 2000 (US SMALL CAP) (DE000A0Q8NE4)

Ich habe mich heute dazu entschlossen, eine Position in den US-Small-Caps zu eröffnen. Die Charttechnik und die Saisonalität sprechen derzeit dafür, dass die Outperformance der großkapitalisierten Werte endet und der Markt in den nächsten Wochen wieder vermehrt kleinere Werte bevorzugt. Auf dem Tageschart steht der Russel 2000 kurz vor der Vollendung einer Tasse-Henkel-Formation, auf dem Monatschart sehen wir eine über ein Jahr ausgebildete Flaggenformation. Wie schon erwähnt spricht auch die Saisonalität für ein Engagement in den Russel 2000, denn um Thanksgiving beginnt üblicherweise die saisonale starke Phase. Sollte hier dem Russel 2000 der Ausbruch aus der Tasse-Henkel-Formation gelingen, dann sind weitere Kursanstiege bis zum Jahresende zu erwarten. Die Charttechnik würde sogar eine Outperformance der Nebenwerte über das Jahresende hinaus zulassen. Das Verhältnis von Chancen zu Risiko ist dementsprechenden hoch. Eine etwaige Dollarschwäche wäre derzeit durch ein Hebelzertifikat abgesichert. Die Notwendigkeit hierfür wird laufend evaluiert.

24.11.2014 19:24:40

Allgemeiner Kommentar

Elektrisiert von Draghis Worten fegte der Euro Stoxx 50 vorigen Freitag eine Reihe wichtiger Widerstande (200 –Tage-Linie, 1-Jahres-GD) aus dem Markt. Es scheint, als wolle der Index nun sein Jahreshoch ins Visier nehmen. Sorgt die erwartete EZB-Politik dafür, dass der Euro Stoxx nun auf den Spuren des Nikkei wandelt? Nach wie vor treiben die Big Caps den S&P von einem Hoch zum anderen. Der breite Markt bestätigt derzeit die neuen Hochs nicht, die AD-Linie der NYSE bildet eine negative Divergenz zum S&P500. Der NYSE Composite notiert derzeit zirka 1 % unterhalb seines Jahreshochs. Ob der Composite dem S&P hier schnell folgen kann ist fraglich, da dieser nach – seiner zugegeben starken V-förmigen Erholung -an einem starken Widerstand notiert, sodass die Charttechnik hier zumindest eine Konsolidierung erwarten lässt. Weiter auffällig bleibt eine unterirdische Put-Call-Ratio, es schein als sei die Angst verschwunden. Die Gier hat das Kommando an der CBOT übernommen. Dennoch muss gesagt werden, die Trendstärke des Marktes bleibt enorm, preisliche Rücksetzer werden von „Buy the Dip“-Käufer meist interday aufgefangen. Eine Erschöpfung des laufenden Aufwärtstrends ist derzeit nicht erkennbar, die Tage um Thanksgiving besitzen zudem einen positiven Bias. Auch wenn die Marktstruktur derzeit den Raum für eine Konsolidierung offen lässt, so würde alles andere als eine leichte Korrektur doch überraschen.

Advertisements

Wochenupdate ET-ValueScout Performance

Zusammenfassung meiner Wikifolio-Kommentare (KW 44 / ET – ValueScout Performance)

31.10.2014 13:58:18
BARRICK GOLD CORP
(CA0679011084)

Schlachtfest im Edelmetall Sektor – Gestern gingen viele Werte über die Klippe. HUI -7%, alleine Goldcorp verlor 13 % an einem Tag. Diese Bewegung lässt mir einerseits das Blut in den Andern gefrieren, da wir heute Kurse sehen, die vor einigen Wochen noch als undenkbar gegolten haben. Andererseits habe ich schon oft beobachten können, dass langjährige Bärenmärkte oft in einem finalen Sell-Off ihr Ende gefunden haben. Leerverkäufer prügeln sozusagen die letzten Investoren aus den Werten, am Ende solcher Bewegungen fangen die Werte dann wieder an zu steigen. Derzeit deutet einiges darauf hin, dass wir bald an dem Punkt angelangt sind. „Die Nacht ist am Dunkelsten, kurz vor dem Morgengrauen!“

 

31.10.2014 13:35:17
VALE SA
(US91912E2046)

Vale meldete gestern – erwartungsgemäß – schlechte Zahlen. Der Umsatz fiel um 27 % und auch der Eisenerzpreis notiert auf einem 5-Jahres Tief. Negative Überraschung des Tages war aber ein Wechselkursverlust von 2,7 Mrd, welcher aus einem erwarteten Gewinn von 1,3 Mrd einen Verlust von 1,4 Mrd machte. Hintergrund hierfür ist die hohe Verschuldung des Unternehmens in USD. Es wird jedoch damit gerechnet, dass das Unternehmen durch den Verkauf einiger Unternehmensbereiche seine Verschuldung im USD reduzieren wird.

 

30.10.2014 16:58:42
BP PLC
(GB0007980591)

Antizyklisch werde ich hier eine erste Position des Dividendenpapiers mir ins Wikifolio nehmen.

 

30.10.2014 16:57:23
HELIAD EQ PARTNER
(DE000A0L1NN5)

Der Wert notiert mit einem Abschlag von 53 % auf den NAV, weist eine Eigenkapitalquote von 99 % aus und soll 2015 erstmals eine Dividende zahlen.

 

30.10.2014 16:35:32
VALE SA
(US91912E2046)

BRASILIEN UPDATE: Nachdem noch am Montag die BOVESPA Position mit 16 % im Minus notierte, beläuft sich das Kursminus heute nur mehr bei 4 %. Auch wenn Neves aus Sicht der Börse der ideale Gewinner der Wahl gewesen wäre, so ist in den kommenden Jahren auch von Rouseff eine weniger unternehmerfeindliche Politik zu erwarten. Ich erwarte hier schon, dass sie von dem knappen Wahlergebnis „wachgerüttelt“ wurde und sie langsam realisiert, dass ihre Wirtschaftspolitik langfristig die brasilianische Wirtschaft zerstört. Vale fällt hingegen weiter wie ein Stein. Auch hier war die letzten Jahre massiver Gegenwind aus der Politik zu erkennen. Langsam sollte auch hier der Druck der politischen Einflussnahme abnehmen und den Wert wieder steigen lassen. Auch wenn hier sicher viel Geduld aufzubringen ist, so notiert der Wert mittlerweile bei einer Dividendenrendite von fast 9 %. Diese ist mit € 0,62 im Cashflow von € 1,91, bzw im Gewinn von €1,11 voll gesichert. Auch wenn die Dividende derzeit bestenfalls als Schmerzensgeld zu bezeichnen ist, so bestärkt sie mich doch den Wert weiter zu halten und bei Kursrückgängen weiter aufzustocken.

 

30.10.2014 16:35:10
LYXOR ETF BRAZIL (IBOVESPA)
(FR0010408799)

BRASILIEN UPDATE: Nachdem noch am Montag die BOVESPA Position mit 16 % im Minus notierte, beläuft sich das Kursminus heute nur mehr bei 4 %. Auch wenn Neves aus Sicht der Börse der ideale Gewinner der Wahl gewesen wäre, so ist in den kommenden Jahren auch von Rouseff eine weniger unternehmerfeindliche Politik zu erwarten. Ich erwarte hier schon, dass sie von dem knappen Wahlergebnis „wachgerüttelt“ wurde und sie langsam realisiert, dass ihre Wirtschaftspolitik langfristig die brasilianische Wirtschaft zerstört. Vale fällt hingegen weiter wie ein Stein. Auch hier war die letzten Jahre massiver Gegenwind aus der Politik zu erkennen. Langsam sollte auch hier der Druck der politischen Einflussnahme abnehmen und den Wert wieder steigen lassen. Auch wenn hier sicher viel Geduld aufzubringen ist, so notiert der Wert mittlerweile bei einer Dividendenrendite von fast 9 %. Diese ist mit € 0,62 im Cashflow von € 1,91, bzw im Gewinn von €1,11 voll gesichert. Auch wenn die Dividende derzeit bestenfalls als Schmerzensgeld zu bezeichnen ist, so bestärkt sie mich doch den Wert weiter zu halten und bei Kursrückgängen weiter aufzustocken.

 

30.10.2014 10:22:13
LUFTHANSA AG VNA O.N.
(DE0008232125)

Die Lufthansa präsentierte heute Zahlen, welche über den Erwartungen liegen. Gleichzeitig wurde die Prognose für 2015 gekappt. Nach wie vor erachte ich das aktuelle Niveau als „ausgebombt“, trotzdem habe ich mich heute zu einer Gewinnmitnahme entschlossen und die Position halbiert. Sollte die Kurse weiter nachgeben, werde ich die Position wieder aufstocken. Vorerst möchte ich aber die erwartete Phase der erhöhten Volatilität nur mit einer reduzierten Position mitmachen.

 

29.10.2014 16:37:21
Allgemeiner Kommentar

Negativzinsen auf Spareinlagen http://goo.gl/26eWLX

 

29.10.2014 11:14:45
Allgemeiner Kommentar

Positiver Bias im Vorfeld der FED Sitzung

 

28.10.2014 16:00:26
AT+S AUSTR.T.+SYSTEMT.
(AT0000969985)

AT&S bleibt auf Erfolgskurs Der Leiterplattenhersteller AT&S hat das erste Halbjahr bei stabilem Umsatz von etwa 300 Millionen Euro mit einem Nettogewinn von annähernd 30 Millionen Euro abgeschlossen. Umsatz und Gewinn liegen damit über den Prognosen.

 

27.10.2014 13:42:34
Allgemeiner Kommentar

Vor digitaler Revolution: Nullzeit http://faz.net/-gqe-7vinf

 

27.10.2014 11:44:04
Allgemeiner Kommentar

Die Wahlrallye in Zwischenwahljahren ist einer der statistisch zuverlässigsten Erscheinungen am US-Markt. In den letzten 16 Zwischenwahljahren konnte man dieses Phänomen 15-mal beobachten. Sollte es dieses Jahr wieder dazu kommen, so würde sich von morgen bis zum 7.11. dieses Rallye-Fenster öffnen. In Erwartung dieser Rallye habe ich daher die Absicherungsquote im Wikifolio deutlich reduziert, und habe in der Ausverkaufswoche, um den 15.10., einige kleine Positionen aufgebaut, um an dieser zu partizipieren. Sollte sie Ausbleiben werde ich versuchen dementsprechend schnell darauf zu reagieren. Aber vorerst gilt: „Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.“

 

27.10.2014 11:43:41
DAX-KOGS P 10094,199
(DE000LS7ATQ5)

Die Wahlrallye in Zwischenwahljahren ist einer der statistisch zuverlässigsten Erscheinungen am US-Markt. In den letzten 16 Zwischenwahljahren konnte man dieses Phänomen 15-mal beobachten. Sollte es dieses Jahr wieder dazu kommen, so würde sich von morgen bis zum 7.11. dieses Rallye-Fenster öffnen. In Erwartung dieser Rallye habe ich daher die Absicherungsquote im Wikifolio deutlich reduziert, und habe in der Ausverkaufswoche, um den 15.10., einige kleine Positionen aufgebaut, um an dieser zu partizipieren. Sollte sie Ausbleiben werde ich versuchen dementsprechend schnell darauf zu reagieren. Aber vorerst gilt: „Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.“

 

27.10.2014 10:24:00
SILVER WHEATON
(CA8283361076)

Der Minenaktienindex sendet insgesamt negative Vorzeichen für die Entwicklung der Metallpreise aus. Auch das generell positive Aktienmarktumfeld geht an diesem Sektorindex komplett vorüber. Unter dem Strich richtet sich der Blick damit auf die Unterseite. Auch mein Engagement in Edelmetallminen steht derzeit auf den Prüfstand, möchte aber die Entwicklung des XAU die nächsten Tage noch abwarten.

 

27.10.2014 10:19:22
LYXOR ETF BRAZIL (IBOVESPA)
(FR0010408799)

Neves verliert knapp die Stichwahl und eine Korruptionsskandal um Petrobras reißen heute den BOVESPA tief ins Minus. Ich möchte hier nicht in die „Panik“ hineinverkaufen, werde jedoch in den nächsten Tagen mein Brasilienengagement zumindest überdenken.

Wochenupdate ET-ValueScout Performance

Zusammenfassung meiner Wikifolio-Kommentare (KW 43 / ET – ValueScout Performance)

24.10.2014 12:16:38
LYXOR ETF BRAZIL (IBOVESPA)
(FR0010408799)

Am Sonntag wird in Brasilien gewählt. Im Vorfeld der Wahl gab der BOVESPA stark nach. Die Umfragewerte sind dementsprechend knapp, dass eine vernünftige Prognose als sinnfrei zu bezeichnen wäre. Ein „Sell the rumor, buy the news“ verhalten ist denkbar, egal wie die Wahl ausgeht. Ein Sieg von Neves würde aller Wahrscheinlichkeit nach die Märkte aber stärker beflügeln

 

24.10.2014 12:02:08
GENERAL MOTORS
(US37045V1008)

General Motors präsentierte Quartalszahlen, welche über den Erwartungen liegen. Das US- Geschäft sowie die Entwicklung in Südamerika lief besser als erwartet, nur Europa blieb hinter den Erwartungen zurück. Das Margenziel von 10 % liegt mit einer gemeldeten Gewinnmarge von 9,6 % in Schlagweite. Das Beste ist aber, dass der von zahlreichen Rückrufaktionen und negativer Berichterstattung (Schadenersatz, Zündschloss-Skandal, …) gebeutelte Wert nun endlich zur Ruhe kommen scheint. Ich erwarte hier langfristig eine wesentlich höhere Bewertung.

 

22.10.2014 14:53:08
Allgemeiner Kommentar

VOLA RUNTER / PERFORMANCE RAUF Seit drei Monaten ist mein Wikifolio „ET – ValueScout Performance“ nun investierbar. In diesem Zeitraum notierte das Wikifolio nur wenige Tage unter seinem Emissionskurs, wobei der Emissionspreis nur um 2,5 % unterschritten wurde. Gleichzeitig notiert es heute, trotz heftigen Turbulenzen an den Märkten gut 6 % über dem Emissionspreis. In diesem Zeitraum hat der DAX bis zu 15 % nachgegeben und notiert heute immer noch mit 10 % im Minus. Auch in naher Zukunft werde ich versuchen die Volatilität im Wikifolio niedrig zu halten und in bescheidenen Rahmen die Auswahl fundamental, günstiger Aktien durch einen geringen Einsatz von Hebelprodukten und ETFs zu ergänzen. Hauptaugenmerk soll aber weiter auf eine breite Diversifizierung gelegt werden.

 

22.10.2014 14:37:26
Allgemeiner Kommentar

Der Siegeszug der Internet-Deflation: http://goo.gl/30VqSB

 

22.10.2014 10:17:18
DAX-KOGS P 10094,199
(DE000LS7ATQ5)

Nach der heftigen Aufwärtsbewegung der letzten Tage, belasse ich dennoch eine kleine Position an Dax-Short im Wikifolio, da nach den heftigen Anstieg der letzten Tage zumindest ein Pullback zu erwarten ist.

Wochenupdate ET-ValueScout Performance

Zusammenfassung meiner Wikifolio-Kommentare (KW 41 / ET – ValueScout Performance)

10.10.2014 10:59:07
DAX-KOGS P 10094,199 
(DE000LS7ATQ5)
Lange hat mir die hohe Absicherungsposition Performance gekostet. Doch die Warnsignale im Markt waren eklatant. Jetzt helfen diese das Wikifolio zumindest zu stablisieren. Ein kleiner Short-Überhang sorgt aktuell sogar für eine positive Performance.

10.10.2014 10:54:55
Allgemeiner Kommentar
Kommt jetzt der Dammbruch? Der gestrige 90 % Abwärtstag gibt den Bullen noch eine Chance, auch wenn diese schon schwer angezählt sind. Entwarnung kann man erst geben, wenn im S&P 500 die Marke von 1945 zumindest erreicht wird. Unter den gegenwärtigen Umständen wäre dies schon ein beachtlicher Kraftakt. Ich behalte die hohe Absicherungsquote im Wikifolio bei, da vieles für eine weitere Abwärtsbewegung spricht.

08.10.2014 10:49:05
Allgemeiner Kommentar
Geringfügige Reduktion der Derivatepositionen.

07.10.2014 19:11:08
VALE SA
(US91912E2046)
Presse: Silva unterstützt bei Stichwahl in Brasilien Neves Nach ihrem Scheitern in der ersten Runde der Präsidentenwahl in Brasilien will sich die populäre Umweltaktivistin Marina Silva einem Medienbericht zufolge hinter den Zweitplatzierten Aecio Neves stellen. Die frühere Umweltministerin, die bei der Wahl am Sonntag 21 Prozent der Stimmen erhalten hatte, habe aber Bedingungen für ihre Unterstützung erhoben, berichtete die Zeitung „O Globo“ heute. Demnach will sie mehrere Punkte aus ihrem Wahlprogramm umgesetzt sehen wie eine Erhöhung der Bildungsausgaben und die Stärkung des Umweltschutzes. Die Sozialdemokratische Partei Brasiliens (PSDB) von Neves müsse nun Position beziehen, wie sie zu diesen Forderungen stehe, sagte Joao Paulo Capobianco, ein enger Vertrauter von Silva, laut brasilianischen Medien. Sie könnten nicht vier weitere Jahre unter der Regierung von Präsidentin Dilma Rousseff aushalten. Rousseff, die Vorsitzende der Arbeiterpartei (PT), war bei der Abstimmung am Sonntag mit 41,5 Prozent der Stimmen auf dem ersten Platz gelandet, hatte aber die absolute Mehrheit verpasst. Neves schnitt mit 34 Prozent überraschend stark ab.

07.10.2014 14:05:25
Turbo-Optionsschein auf S&P 500®
(DE000TD15NJ1)
Schwäche der Ratio der zyklischen zu den nicht-zyklischen Konsumgütern lässt konjunkturelle Schwierigkeiten erwartenhttp://goo.gl/OGRR5W

07.10.2014 13:56:09
LYXOR ETF BRAZIL (IBOVESPA)
(FR0010408799)
Die Wahlen in Brasilien sind geschlagen. Überrachenderweise landete der wirtschaftsliberale Neves auf Platz 2. Bis zur Stichwahl in drei Wochen, Rousseff vs. Neves, werden aller vorraussicht nach Wirtschaftsthemen in den Vordergrund rücken. Eine Entwicklung die sich positiv auf den brasilianischen Aktienmarkt auswirken sollte.

07.10.2014 11:32:46
Allgemeiner Kommentar
Das Setup bleibt eindeutig bärisch. Als „Linie im Sand“, um diese Einschätzung zu überdenken, wäre ein Anstieg des S&P 500 über die Marke von 1985 notwendig. Erst Schlusskurse über dieser Marke würde das bärische Bild negieren. Die Absicherungsquote im Wikifolio bleibt dementsprechend hoch.