Marc Faber: Glaube an Zentralbanker ist größte Blase

„Laut Faber hätten die Zinssätze schon vor langer Zeit erhöht werden müssen, um die Märkte weiter korrigieren zu lassen und z.B. Immobilien erschwinglicher zu machen. Realeinkommen seinen in den vergangenen 15 Jahren in den USA für den Durchschnittshaushalt gesunken. Stattdessen hätten sie steigen müssen, um eine gewisse Erschwinglichkeit beispielsweise im Wohnungsmarkt zu erzeugen.

Den US-Aktienmarkt hält der Investmentexperte im Vergleich zu beispielsweise dem europäischen Markt für absolut unattraktiv.

Nach der größten Blase gefragt ist sich Faber sicher: „Die größte Blase ist der Glaube daran, dass die Zentralbanker wissen was sie tun. Denn sie haben keine Ahnung.“

Vollständiger auf www.goldseiten.de veröffentlichter Artikel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s